Araç çubuğuna atla
28/10/2020

BW News

Nachrichten aus der Welt

Karlsruhe Vatan Günleri 6-7 Mayıs Karlsruhe Sarayında

BW-HABER

Karlsruhe 6 Mayıs 2017 


BADEN-WÜRTTEMBERG-TAG ZEIGT DIE VIELFALT DES LANDES

BREITES PROGRAMMANGEBOT VOR DEM KARLSRUHER SCHLOSS AM 6. UND 7. MAI

Die Heimattage Baden-Württemberg finden in diesem Jahr im Herzen Badens statt und am kommenden Wochenende ist in Karlsruhe mit dem Baden-Württemberg-Tag der offizielle Auftakt mit einem breiten Programmangebot.

 


 

„Wir Baden-Württemberginnen und Baden-Württemberger haben das große Glück, Teil einer starken, auf Zusammenhalt und Solidarität gegründeten Gesellschaft zu sein. Die wichtigste Voraussetzung für diesen Zusammenhalt ist ein Ort, an dem die Menschen sich zugehörig und ernstgenommen fühlen, an dem sie mitgestalten und mitbestimmen können. Dieser Ort heißt Heimat. Angesichts der Herausforderungen durch Globalisierung und Migration ist die Frage, was unsere Gesellschaft zusammenhält, aktuell wie lange nicht mehr – und damit auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Heimat. Ich danke der Stadt Karlsruhe und dem Landesausschuss Heimatpflege dafür, dass sie den Menschen im Land für diese Auseinandersetzung mit den diesjährigen Heimattagen eine hervorragende Plattform bieten“, erklärt der baden-württembergische Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha.

„Der Baden-Württemberg-Tag ist der traditionelle Auftakt für die Heimattage und wird auch in Karlsruhe ein großes Fest, zu dem wir die Menschen aus allen Teilen unseres Landes in unsere Stadt einladen“, erklärt Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, sowohl unsere baden-württembergische als auch unsere Karlsruher Heimat vielfältig und bunt abzubilden mit zahlreichen Partnern und Veranstaltungen rund ums Schloss und in der Innenstadt“, so Mentrup weiter.

Weit sichtbares Zeichen der diesjährigen Heimattage ist das RiesenFahrrad, das direkt vor dem Schloss aufgebaut ist. Es setzt sich aus zwei Riesenrädern zusammen, die symbolisch für das 200-jährige Fahrradjubiläum stehen, das natürlich auch im Geburtsort des Laufrad-Erfinders Karl Drais groß gefeiert wird. Zusammen mit dem Karlsruher Schloss als Kulisse im Hintergrund ergibt das einen Anblick, der alle Kriterien eines Postkartenidylls mehr als erfüllt.

Vor dem Schloss als Zentrum der Aktivitäten pulsiert also am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Mai 2017, das bunte Leben. An den beiden Tagen werden die Heimattage so richtig erlebbar, spürbar und greifbar ganz nach deren Motto, die Vielfalt der Heimat und des Heimatbegriffs aufzuzeigen und zu vermitteln. Zudem findet in der Innenstadt auf dem Friedrichsplatz das Fest der Sinne statt und die City lockt mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Höhepunkt ist dabei auf dem Schlossvorplatz die Leistungsschau des Landes. Baden-Württemberg präsentiert in Karlsruhe, was seine Firmen, seine Regionen und seine Vereine alles zu bieten haben. Über 100 Aussteller werden vertreten sein, vom Bodensee bis zur Alp, vom Breisgau bis zum Odenwald – so unterschiedlich die einzelnen Regionen sind, so viel haben sie jeweils zu bieten. Und das alles führt der „Entdeckermarkt“ zusammen und verschafft einen Überblick.

Auch der Landesausschuss Heimatpflege als Zusammenschluss von Vertretern der ehrenamtlichen Heimatpflege und den damit befassten Landesbehörden präsentiert sich in Karlsruhe. „Wir freuen uns sehr, dass die Heimattage zum 65-jährigen Geburtstag des Landes gerade in Karlsruhe stattfinden“, erklärt Nicolette Kressl, Regierungspräsidentin und gleichzeitig Vorsitzende des Landesausschusses Heimatpflege. „Das Karlsruher Schloss und das RiesenFahrrad geben dem Baden-Württemberg-Tag einen großartigen Rahmen. Gleichzeitig schafft der Kontext einer pulsierenden Großstadt die Möglichkeit, das Thema Heimat aus vielfältigen Perspektiven zu beleuchten.“

Eine weitere zentrale Anlaufstelle ist die Heimattage-Bühne vor dem Schloss. Dort klingt beispielsweise der Samstag aus mit einem Konzert, an dem nicht nur Freunde des Jazz ihre Freude haben werden. Mit Curtis Stigers gastiert einer der besten Vertreter dieses Genres in Karlsruhe. Zusammen mit der SWR Big Band präsentiert er um 20 Uhr „The Las Vegas Show“ – eine gelebte Zeitreise zum Mitswingen, bei freiem Eintritt. Und am nächsten Morgen geht es gleich weiter mit Big-Band-Sound. Zum Klassikfrühstück spielt um 11 Uhr „Das andere Orchester – Sinfonieorchester an der Dualen Hochschule“ unter anderem Klassiker der Filmmusik. Weiter geht es dann auf der Bühne mit der SWR I-Band sowie den Auftritten einiger Comedians.

Neben der SWR-Bühne ist auch auf der Heimattage-Bühne viel geboten. Hier stellen sich verschiedene Orte und Vereine vor, zum Beispiel am Samstag die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 (11:45 Uhr), die Gemeinde Graben-Neudorf mit dem Thema „Die Tradition der Spargelkönigin“ (12:00 Uhr) oder die Trachtenjugend Baden-Württemberg (13:30 Uhr). Eine historische Modenschau gibt es um 16:15 Uhr, präsentiert vom Modehaus Schöpf.

Der Sonntag beginnt auf der Heimattage-Bühne um 12 Uhr mit dem Alphornverband Baden-Württemberg, um 14:30 Uhr stellt der Lions Club Karlsruhe und Umgebung das Projekt „together Karlsruhe“ vor. Um 15:30 Uhr swingt das Turmberg Jazzquartett, gefolgt von der Ländlichen Tanz- und Trachtengruppe Kreis Karlsruhe (16:00 Uhr) und „The Good News Family – Musikverein Gospelhome e. V. Ettlingen und Karlsruhe (16:30 Uhr).

Mitmachen ist angesagt beim großen Parcours des Karlsruher Netzwerks für Natur- und Umweltbildung. An den zehn Stationen verbinden sich Spaß und Information, an deren Ende der Erwerb das Umweltdiplom steht. Viel zu entdecken gibt es insbesondere für den Nachwuchs. Bastelstation, naturwissenschaftliche Experimente, Slackline, Kinderschminken oder Spielplatzcontainer – der Baden-Württemberg-Tag ist ein Fest für die ganze Familie.

Zudem gibt es ein breites Rahmenprogramm, zum Beispiel den IHK-Tag der offenen Tür. Das Badische Landesmuseum lädt in die Sammlungsausstellung bei freiem Eintritt und lädt zur Führung der Sonderausstellung „Ramses – Göttlicher Herrscher am Nil“ (Samstag: 15 Uhr, Sonntag: 11, 14 und 15 Uhr). Auch für die ganz jungen Besucherinnen und Besucher wird beim Baden-Württemberg-Tag Einiges geboten sein. So gibt es an beiden Tagen von 13 bis 17 Uhr eine Gestaltungsaktion für Kinder, angeboten von der JUKS Jugendkunstschule der vhs Karlsruhe.

Und wem das Treiben dann doch zu bunt wird, der kann jederzeit dem Trubel ein wenig entschwinden mit einer Fahrt im RiesenFahrrad. Letzteres ist sogar bis zum 28. Mai möglich, so lange prägen die beiden Riesenräder das Karlsruher Stadtbild.